Sucht

Tabak - Der Tabakkonsum ist bei den 12 - bis 17 - Jährigen seit 2001 von 28 auf 12% im Jahr 2012 gesunken, während die Quote der Jugendlichen die noch nie geraucht haben auf 72% anstieg. Folgende Risikofaktoren begünstigen den Raucheinstieg bei Jugendlichen:

  • rauchende Eltern
  • rauchende Freunde
  • Zigaretten mit Zusatzstoffen (Menthol etc.)
  • Werbung mit jungem Zielpublikum


Alkohol - die ersten Erfahrungen mit Alkohol werden in der Regel zwischen dem 10. und 14. Lebensjahr gemacht, während sich die eigenen Trinkgewohnheiten meist im Alter von 17-18 Jahren entwickeln und dann auch beibehalten werden.


Internet / Medien - das Internet ist innerhalb der letzten zehn Jahre das wichtigste Kommunikationsmittel für Kinder und Jugendliche geworden. Bereits im Alter von 14-17 sind 1,2% der Jugendlichen "internetsüchtig" und 13% zeigen ein gefährdendes Nutzungsverhalten. Charakteristisch hierfür sind die Vernachlässigung anderer Lebensbereiche und ein Kontrollverlust. 


Illegale Drogen - 7,2% der 12- bis 17-Jährigen gab im Rahmen einer Drogenaffinitätsstudie 2011 an, bereits Erfahrungen mit illegalen Drogen gemacht zu haben. Ein regelmäßiger Konsum wurde von 1% der Jugendlichen angegeben. Am häufigsten wird Cannabis konsumiert, gefolgt von Ecstasy, Kokain und Amphetaminen. Folgende Faktoren begünstigen einen Drogenkonsum:

  • zunehmendes Alter
  • Geschlecht (v.a. Jungen)
  • Gebrauch legaler Suchtmittel (Alkohol, Tabak)