Schulprobleme

Lern- und Aufmerksamkeitsstörungen stehen im Vordergrund bei psychosomatischen Beschwerden im Zusammenhang mit der Schule (immer wiederkehrende Kopf- oder Bauchschmerzen). Bei Verdacht auf eine spezifische Lernstörung (z.B. Lese-Rechtschreib-Störung) ist es wichtig möglichst früh zu intervenieren. Erste Anlaufstelle bei entsprechendem Verdacht ist hier eine schulpsychologische Beratungsstelle. 

Bei Verdacht auf eine Aufmerksamkeitsstörung ist eine Überweisung an einen Kinder- und Jugendpsychiater notwendig.

Werden Schulprobleme nicht frühzeitig angegangen, kommt es in 5-7% zum Schulabsentismus (ungerechtfertigtes Versäumen des Unterrichts), der ab der 5. Klasse überwiegend bei Jungen auftritt.